Compliance Due Dilligence

Die Compliance Due Dilligence konzentriert sich auf einen höchst sensiblen Bereich im Unternehmen: ein funktionsfähiges Compliance-Management.

Schwerwiegende Compliance Verstöße gehören zu den größten Risiken für Unternehmen. Hier drohen ein erheblicher Imageverlust und weitreichende Sanktionen gegen das Unternehmen und die verantwortlichen Organe.

Marius Richter und Michael Roth kennen aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Wirtschaftsjuristen zahlreiche Beispiele dafür, welche Ausmaße und wirtschaftliche Schäden für Unternehmen entstehen können.
Ein aktuelles Beispiel dafür zeigt die jüngste Entwicklung in der deutschen Automobilindustrie. Das unzureichende Krisenmanagement und der daraus erlittene Reputationsschaden zeigen die Ausmaße und Herausforderungen an vor denen die Unternehmen jetzt stehen.

Um Stärken und Schwächen ihres Compliance Managements sowie die Risiken aus etwaigen Verstößen aufzuzeigen und zu bewerten, führt Forward eine Compliance Due Dilligence Prüfung bei folgenden Szenarien durch:

• Fusion und Übernahme von Unternehmen (M&A)
• Wechsel der Unternehmensorgane (Organhaftung)
• Beteiligungen / Investitionen an/in ein(em) Unternehmen
• Rechtsformwechsel (GmbH auf AG etc.)
• Börsengang (IPO)